Wintersonnwende

Am 21.12. ist Wintersonnwende

Heute wird die Sonne geozentrisch gesehen, ihren tiefsten Stand erreichen und die Tage werden wieder länger. Am 22., 23. und 24. Dezember wird die Sonne immer am gleichen Punkt am Horizont aufgehen… und so scheint für uns die Zeit stillzustehen.

Diese besonderen 3 Tage bis Weihnachten ist die Zeit des Innehaltens. Sie fordert uns auf, zur Ruhe zu kommen, Altes loszulassen und sich für das Neue, das Kommende zu öffnen. Nehmen Sie sich an diesen Tagen einige Minuten Zeit und meditieren Sie. In der Meditation können Sie entspannen und den Alltagsstress hinter sich lassen. Vielleicht beginnen Sie ein Ritual von Loslassen und Neuausrichtung oder sammeln neue Kräfte in der Natur.

Kraftvolle Atemübung

Über das tiefe Einatmen finden Sie Kraft und können Neues positiv annehmen. Mit dem Innehalten dieses Atems lassen Sie das Qi in all Ihre Zellen fließen und Ihre Potenziale festigen. Mit dem bewussten Ausatmen lassen Sie alle alte Belastungen los.

004

Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende. Demokrit

 

Rauhnächte

Vom 25. Dezember bis 6. Januar ist die Zeit der Rauhnächte

Die Rauhnächte sind 12 Nächte, denen im europäischen Brauchtum große Bedeutung zugemessen wird. In dieser Zeit wird nach altem Brauch eine Art Bilanz gezogen. Hier geht es um die Betrachtung des abgelaufenen Jahres, der Rückschau, um das Innehalten und um die Neuausrichtung für das kommende Jahr.

rauhnächte

☼   Am 21./22. Dezember ist Wintersonnenwende, die längste Nacht, der kürzeste Tag, Ab dem „Thomastag“ werden die Tage wieder länger.

☼   Am 25. Dezember beginnt die Zeit der Rauhnächte und endet am 6. Januar.

Früher standen die Rauhnächte in Verbindung mit dem Nutzvieh. Es wurden Ställe geräuchert, um Geister, das Dunkle zu vertreiben. Mancherorts sagte man, Tiere könnten in dieser Zeit sogar „sprechen“. Auch durfte man in diesen Nächten weder Wäsche waschen noch putzen oder backen, denn man glaubte, Kobolde trieben ihr Unwesen. Durch bestimmte „Maulgaben“ für das Vieh sollte so Unheil von Haus und Hof abgewendet werden. Heute spenden wir für gemeinnützige Zwecke, den Sternsingern am Dreikönigsfest oder wir helfen bedürftigen Menschen.

Bedeutung dieser Tage im Feng Shui

steht jeder dieser 12 Tage für einen Monat im Jahr. Gestalten wir uns diese 12 Tage harmonisch, verlaufen die kommenden Monate leichter. Auch hier geht es um das Innehalten, um die Betrachtung des abgelaufenen Jahres. Wir halten Rückschau, verabschieden das Alte und formulieren unsere persönlichen Wünsche und Ziele für das kommende Jahr.

Je nach Region unterscheidet man zwischen 4 oder 12 Nächten – hier einige wichtige
  • 24./25. Dezember—Heilig Abend, Weihnachten
  • 31. Dezember/1. Januar—Silvesternacht—Neujahrstag
  • 5./6. Januar—Dreikönigsfest
Regional-Tipp – Historische Stadtführung im Hexenviertel

In der Domstadt zu Speyer führt alljährlich in dieser Zeit „Der Nachtwächter“ durch das historische Stadtviertel mit seinem sagenumwobenen „Hexenviertel“. In seiner historischen Tracht berichtet er über das damalige Treiben in den Rauhnächten. Er erzält über alte Sagen und Bräuche aus dem Mittelalter und mit einer „Maulgabe“ von köstlichem Glühwein und traditionellem Lebkuchen an alle Teilnehmer beendet er seine historische Führung.

Edle 5 Elemente Ton in Ton

Ton in Ton mit allen 5 Elementen

Es muss nicht immer bunt sein. In diesem Raum sind alle 5 Elemente vorhanden:

Die Beleuchtung und der Kaminofen symbolisieren das Feuer, strahlendes Weiß steht auch für Metall, die wellenförmige Wandverkleidung symbolisiert das Wasser, Natursteinwand und Fußboden stehen für die Erde. Passende Tischdekorationen, wie z.B. Grünpflanzen ergänzen das 5. Element. – das Holz.

1144

1142

Je nach Farbe, Form und Materialmix zeigt der gleiche Raum eine unterschiedliche Wirkung

Organische Formen besitzen mehr Dynamik und zeigen die höhere Ordnung der Fülle. Statische Formen hingegen können begrenzen, sie symbolisieren Struktur und Ordnung.  Im gleichen Raum können daher je nach Material und Struktur die Bereiche unterschiedlich wirken.

1145

 

 

Feng Shui – Baukunst in der Kaiserdynastie

Impressionen einer Pekingreise

Wenn Sie das FENG SHUI aus der Kaiserdynastie erleben wollen, ist eine Reise in die verbotene Stadt ein “MUSS”!

Lassen Sie sich in einer Feng Shui-Beratung  nicht durch Aberglaube oder andere Talismane verwirren – denn hier werden oft Unwissenheit und Bauchladen-Feng Shui mit einer hochentwickelten Lebenskultur und Baukunst verwechselt. Umso mehr freut es mich, wenn meine Doku nicht nur Feng Shui Begeisterte anpsricht, sondern auch Skeptiker, die diese Lehre von einer andereren Seite betrachten oder falsch beraten wurden.

Was schließlich und endlich unsere aktuelle Lebens- oder Unternehmenssituation bestimmt, sind unsere Gene, unsere Lebenserfahrungen, unser Lebensumfeld  u.v.m. – eben das Zusammenspiel von Yin & Yang.

 

 

Gedanken zum Advent

Weil es schön ist und Stimmung erzeugt, kaufen wir oft völlig automatisiert Weihnachtsgeschenke und vergessen dabei den wahren Sinn von Weihnachten.

In diesem Jahr ist die Welt von Angst, Attentaten und Mnaipulationen überschattet. Tausende Menschen sind voller Verzweiflung, heimatlos und sehnen sich nach einem warmen Zuhause. Umso dankbarer bin ich für alles Schöne, gerade deshalb schätze ich unsere Fülle, Familie, Freunde und eine stille, friedvolle Weihnacht.

“Die Menschen sollen nicht so viel nachdenken, was sie tun sollen, sie sollen vielmehr bedenken, was sie sind.”

Meister Eckhart

23325040_l

Hab einmal Zeit für Dich allein, zum reinen Unbekümmertsein…Lass Deine Sinne einmal ruhn, und hab den Mut zum gar nichts Tun… Lass diese wilde Welt sich drehn, und hab das Herz, sie nicht zu sehn… Sei wieder Mensch und wieder Kind, und spür, wie Kinder glücklich sind.

 

 

Feng Shui & Weihnachten

Keine Phase im Jahr ist weltweit so beliebt und besinnlich

…aber auch so hektisch und konsumfreudig, wie die Vorweihnachtszeit. Advent bedeutet im Ursprünglichen, die “Stille, Stade Zeit“.  Nutzen Sie diese Zeit, um innezuhalten und anzukommen, damit Sie mit weniger Hektik das Weihnachtsfest beginnen können. Gönnen Sie sich eine Auszeit vom täglichen Trubel, genießen Sie den Tannenduft, das wärmende Feuer, die vielen Lichter oder den köstlichen Duft frisch gebackener Weihnachtsplätzchen.

FÜLLE

Laden Sie die Fülle ein: Im Feng Shui steht der Südosten für Reichtum und Fülle

In China wird immer darauf geachtet, dass viele Zitrusfrüchte  zum Jahreswechsel zuhause sind, denn jede Orange steht für die Geldmünzen, die kommen sollen.

Wir stellen alljährlich zwischen Weihnachten und Neujahr im Südosten einen großen, üppig gefüllten Teller auf und befüllen ihn mit unseren **Wunschzetteln, mit Orangen, Mandarinen, Äpfeln, Nüssen, Goldtalern (Schokolade), Gebäck oder Süßem und dekorieren ihn mit Tannenzweigen, so, wie es uns gefällt. Jeder, der davon etwas nimmt, achtet daraf, dass der Teller gefüllt bleibt, denn diese Fülle soll bleiben und mit ins neue Jahr genommen werden. Erst um den 6. Januar beenden wir dieses Ritual, wir spenden an Bedrüftige oder geben den Sternsingern etwas von unserer Fülle ab.

**Wir formulieren unsere Wünsche für das kommende Jahr

Bevor wir diesen Teller aufstellen, formulieren wir unsere Herzenswünsche und Ziele für das neue Jahr und legen diese in einem kleinen Umschlag zu den Köstlichkeiten. Nach dem Dreikönigsfest stecke ich den Umschlag z.B. in einen kleinen Bilderrahmen und stelle ihn in mein Büro. So erinnere ich mich bewusst und unbewusst an meine Ziele und am Ende des Jahres halte ich Rückschau und kann wieder neue Ziele formulieren.

P1020295Üppig gefüllte Schalen signalisieren unseren Zellen, immer von allem reichlich zu haben. Vor allem sollen wir den inneren Reichtum und die Zufriedenheit nicht vergessen und uns für alles, was das Leben, die Natur für uns bereithält, bedanken.

Weihnachtszeit aus keltischer Sicht

Aus keltischer Sicht fällt Weihnachten zwischen Samhain = Halloween und Imbolc = Maria Lichtmess. Ab dem 21.12. haben wir eine wunderbare energievolle Zeit vor uns, in der wir uns von Altem verabschieden und sehr gezielt unser kommendes Jahr planen können. Am 21.12. ist Wintersonnwende – von da ab werden die Tage wieder länger und die Nächte kürzer. Ein außerordentlich wichtiger, von Mythen und Sagen begleiteter Zeitpunkt des Jahres. Und das nicht nur in der Kultur des Abendlandes, wo die Römer mit dem Saturnalien (röm. Festtag) ihrem Sonnengott Saturn huldigten und die Germanen ihr Julfest zelebrierten. So begrüßte der Isiskult der Ägypter die Sonnenwende als Geburt der Horus. In Vorderasien war der Anlass der Feierlichkeiten der gleiche, nur dass der Gott des Lichts Mithras hieß.

☼ Am 22.12. ist der Tag der Einheit
☼ Am 23.12. ist der Fruchtbarkeitstag
☼Am 24.12. ist Drehung-Wende-Bewegung
☼ Am 25.12. „Ich bin das Licht der Welt“

Ich wünsche allen einen wunderschönen ersten Advent.

 

Advent & Feng Shui

Die Adventszeit ist seit Gregor dem Großen die Vorbereitungszeit auf das Weihnachtsfest

Schon in der Niederschrift des Konzils von Saragossa, im Jahre 380, wurden die frühchristlichen Gläubigen angehalten, sich in der Adventszeit, lateinisch „die Ankunft“, auf die Geburt Jesu Christi vorzubereiten. Übrigens, der erste Adventskranz mit 4 Kerzen im Jahr 1925 hing in einer katholischen Kirche in Köln. Dieser Brauch verbreitete sich bis heute weltweit. Um 1935 wurden dann die ersten häuslichen Adventskränze geweiht.

advent 1

Viele von uns kaufen völlig automatisiert im Weihnachtskonsum ihre Weihnachts-Accessoires. Wir dekorieren unser Haus mit Kränzen und Kerzen, Nüssen und Kugeln – dass all diese Dinge eine hochenergetische Bedeutung haben, ist längst vergessen. Es ist mir wichtig, die Kraft und die Bedeutung des Adventskranzes noch einmal näher zu bringen.

Im Keltischen symbolisiert der Adventskranz als Kreis das Unendliche

Er zeigt, dass es Anfang und Ende nicht wirklich gibt. Alles im Leben verläuft zyklisch. Diese kreisförmige Energie sehen wir im keltischen Jahreskreis mit den 8 Jahreskreisfesten und seinen 4 Elementen. Die 4 Kerzen auf dem Kranz symbolisieren somit die Elemente: Luft, Wasser, Erde und Feuer.

Auch im Feng Shui haben Kränze und Kerzen eine besondere Bedeutung

Der Kranz symbolisiert das Unendliche. Als Türkranz soll er negative Energien dort fangen, damit diese nicht in das Haus gelangen. Die 4 Kerzen auf dem Kranz symbolisieren die 4 Himmelsrichtungen und die 4 Jahreszeiten:

  • Die erste Kerze steht für den Osten  –  ICH BIN
  • Die zweite Kerze für den Süden  –  DU BIST
  • Die dritte Kerze für den Westen   –   WIR SIND
  • Die vierte Kerze für den Norden  –  SO SEI ES

Auch zünden wir symbolisch die Kerzen an, um uns das fehlende Feuer des Südens, die Sonne und die Herzenswärme in die Räume zu holen.  Kerzen symbolisieren das Element Feuer, den Süden, Symbole für die Wandlungsphasen, den Sommer.

Weihnachten, Rituale, Bräuche & Feng Shui

Die Advents- und Weihnachtszeit steckt voller Rituale und Bräuche wie sonst keine Phase im Jahr

An alten Traditionen festhalten, Feste und Rituale feiern – das ist für viele heute nicht mehr so wichtig – leider geht uns dabei immer mehr der Sinn von diesem Fest verloren.

Ob Tannenbaum, Glühwein, Christmette oder Weihnachtsgans – jeder hat sofort ein Bild im Kopf, wenn es um Weihnachten geht. Der Duft von frischen Zimtsternen und Christstollen erinnert mich an Kindheitstage, wo wir voller Erwartung die Tage am Adventskalender bis Weihnachten zählten.

web FS 560 weihnachtsbrief

Der Tannenbaum aus keltischer Sicht

Von je her wird die Tanne bei den Kelten als Wunschbaum verehrt. Seine immergrünen Zweige symbolisierten Gesundheit und Lebenskraft. Sie erinnern uns an die Wiederkehr des Wachstums in der Natur. Im 17. Jhdt. wurde erstmals ein Weihnachtsbaum im Haus aufgestellt – und erst ab dem 19. Jahrhundert fand der geschmückte Christbaum eine so große Verbreitung, so dass die Krippe ihre Mittelpunktfunktion verlor.

Der Tannenbaum ist im Feng Shui ein starkes Yang Symbol

Er steht im Osten für Gesundheit, Wachstum und ein langes Leben, im Süden stärkt er Ruhm und Anerkennung, im Südosten Reichtum und Fülle.

Baumsymbolik und Himmelsrichtung im Feng Shui

Der typische Baumschmuck sind Honigkerzen und rote Kugeln, sie sollen soll das Übermaß an Wasser im kalten Norden ausgleichen, Engelsfiguren, Vögel usw. sollen Freude bringen, denn in dieser Jahreszeit sorgt das Wasser im Norden oftmals für Melancholie und Niedergeschlagenheit.

Wenn wir nun noch die guten Richtungen für einen Baum berücksichtigen, kann dieser auf besondere Weise seine Energie verströmen:

  • den Osten und den Südosten der Holzenergie und dem Wachstum zu. Hier wird der Weihnachtsbaum, im gesamten Haus die beste Energie haben, da er mit dem Holzelement in Resonanz geht.
  • Im Südosten wir er mit Kugeln geschmückt, das Thema Reichtum für das kommende Jahr repräsentieren, wobei jede Kugel auch eine Münze sambolisiert.
  • Im Süden symbolisiert er Ruhm und Anerkennung, denn das Holz nährt die Feuerenergie: rote Äpfel, Schleifen,  Kugeln, Strohsterne stärken den Süden
  • Befindet sich Ihr Baum im Westen, können Sie hier viel metallische Gegenstände dekorieren. Auch Schmuck in Silber oder Gold, die Kombination mit Engelsfiguren, sind förderlich, denn dieser Bereich steht für Kinder, Kreativität, Mentoren und hilfreiche Freunde.
Geschlagene Bäume symbolisieren im Feng Shui den Verlust von Lebensenergie

Bäume ohne Wurzeln verlieren ihre Nadeln und sterben ab. Mit dem Verlust ihrer Lebensenergie verändern sie die Symbolkraft. Es entsteht im Feng Shui ein Mangelbewusstsein, ein Verlust an Fülle und Lebenskraft. Wählen Sie lieber einen Baum mit Wurzeln, den Sie im Frühjahr im Garten wieder einpflanzen, damit die energetische Wirkung und somit das Fülle-Bewusstsein und die Lebenskraft von Baum und Natur erhalten bleibt.

Holzherz und AdventskerzenIMG_28920005

Symbolik von Weihnachsschmuck

Die Farben Rot und Gold sind typische Weihnachtsfarben, denn Gold bedeutet Vollkommenheit und Rot symbolisiert Wärme .

  • Äpfel                        Fruchtbarkeit, Paradies, Ernte, Sommer, Jugend
  • Kugeln                     Macht, göttlich, vollkommen, siehe auch Äpfel,
  • Nüsse                      Fruchtbarkeit, Lebenskraft, rätselhaft
  • Lebkuchen              Nahrung
  • Seidenblumen         Fruchtbarkeit
  • Vögel                      Kindersegen, Häuslichkeit, Weisheit, Weitblick
  • Herzen                   Liebe und Herzenergie
  • Kerzen                   Heilung, Licht und Wärme

 

 

 

Feng Shui und Weihnachten

Im Kaiser Feng Shui  gibt es keine Weihnachten

In der chinesischen Kultur und Religion ist Weihnachten kein Feiertag, auch gibt es diesbezüglich im Feng Shui keine tiefere Verbindung  –  Dennoch kann man den Advent und Weihnachten mit seiner Symbolik aus Feng Shui Sicht deuten und energetisch nutzen.

Nur 2 % der chinesischen Bevölkerung sind Christen, trotzdem wird Weihnachten, besonders in Städten und im Osten Chinas mit zunehmender Begeisterung gefeiert, denn die Menschen in Fernost übernehmen alles, was ihnen gefällt, und alles, was glitzert.

Öffentliche Plätze, Hotels und Supermärkte sind üppig geschmückt, und die Verkäufer in den Läden sind als Weihnachtsmänner verkleidet. Der Weihnachtsmann heißt dort (chinesisch 圣诞老人)  „SHENG DAN LAO REN“. Wie es auch bei uns der Brauch ist, steckt er den Kindern Geschenke in die Socken.

The Forbidden City in winter,Beijing,China

In meinem nächsten Post gibt es Wissenswertes über Rituale, Bräuche in der Weihnachtszeit und der Tannenbaum aus Feng Shui Sicht.

Weiß und Gold

Die Weihnachtsdekoration in meinem Büro

Obwohl Rot meine absolute Weihnachtsfarbe ist, habe ich mich in diesem Jahr für Gold und Weiß-Akzente im Büro entschieden. Meine Besprechungsecke ist von meinem Schreibtisch aus gesehen ein willkommener Blickpunkt, und ich bin immer wieder überrascht, wie sich dieser Bereich mit unterschiedlichen Dekorationen verwandeln lässt und die Jahreszeiten spiegelt…

Ich liebe eine klare Atmosphäre, klare Farbkombinationen, schöne Kerzen, edle Stoffe und dezente Beleuchtung.

Auch die Lichtfarbe kann einen Raum komplett verändern, daher meide ich kaltes Licht. Die kleine Lichterkette an der Rückwand schenkt mir noch einen kleinen Funken Romatik.

21.11.15 014

Gold und Weiß kombinieren

Metallische Farbe wie Silber/Gold/Rosegold wirken in Verbindung mit Weiß manchmal etwas kühl. Kombinieren wir metallische Töne mit edlen, weichen Stoffen, Holz und ruhigen Farben, erzeugen wir eine warme und edle Atmosphäre

cropped-21.11.15-0191.jpg