Advent & Feng Shui

Die Adventszeit ist seit Gregor dem Großen die Vorbereitungszeit auf das Weihnachtsfest

Schon in der Niederschrift des Konzils von Saragossa, im Jahre 380, wurden die frühchristlichen Gläubigen angehalten, sich in der Adventszeit, lateinisch „die Ankunft“, auf die Geburt Jesu Christi vorzubereiten. Übrigens, der erste Adventskranz mit 4 Kerzen im Jahr 1925 hing in einer katholischen Kirche in Köln. Dieser Brauch verbreitete sich bis heute weltweit. Um 1935 wurden dann die ersten häuslichen Adventskränze geweiht.

advent 1

Viele von uns kaufen völlig automatisiert im Weihnachtskonsum ihre Weihnachts-Accessoires. Wir dekorieren unser Haus mit Kränzen und Kerzen, Nüssen und Kugeln – dass all diese Dinge eine hochenergetische Bedeutung haben, ist längst vergessen. Es ist mir wichtig, die Kraft und die Bedeutung des Adventskranzes noch einmal näher zu bringen.

Im Keltischen symbolisiert der Adventskranz als Kreis das Unendliche

Er zeigt, dass es Anfang und Ende nicht wirklich gibt. Alles im Leben verläuft zyklisch. Diese kreisförmige Energie sehen wir im keltischen Jahreskreis mit den 8 Jahreskreisfesten und seinen 4 Elementen. Die 4 Kerzen auf dem Kranz symbolisieren somit die Elemente: Luft, Wasser, Erde und Feuer.

Auch im Feng Shui haben Kränze und Kerzen eine besondere Bedeutung

Der Kranz symbolisiert das Unendliche. Als Türkranz soll er negative Energien dort fangen, damit diese nicht in das Haus gelangen. Die 4 Kerzen auf dem Kranz symbolisieren die 4 Himmelsrichtungen und die 4 Jahreszeiten:

  • Die erste Kerze steht für den Osten  –  ICH BIN
  • Die zweite Kerze für den Süden  –  DU BIST
  • Die dritte Kerze für den Westen   –   WIR SIND
  • Die vierte Kerze für den Norden  –  SO SEI ES

Auch zünden wir symbolisch die Kerzen an, um uns das fehlende Feuer des Südens, die Sonne und die Herzenswärme in die Räume zu holen.  Kerzen symbolisieren das Element Feuer, den Süden, Symbole für die Wandlungsphasen, den Sommer.