PFLANZEN VERBESSERN DAS RAUMKLIMA

Schlechte Luft verringert die Leistungsfähigkeit wie auch die Konzentration. Selbst negative Emotionen können sich durch schlechte Luft verstärken. Zimmerpflanzen sehen nicht nur schön aus sondern sorgen für ein ausgesprochen gutes Raumklima.

A1

Grüne Wände stärken menschlichen Organismus

Diese grüne Wand ist bepflanzt mit: Farnen, Efeu,Kentiapalemen, Birkenfeige, dem Einblatt u.v.m. und können nach Belieben ergänzt, ausgetauscht werden.

In diesem Zusammenhang möchte ich auf eine Studie der NASA hinweisen. Mit den richtigen Pflanzen können Sie die Luftfeuchtigkeit und den Sauerstoffegehalt der Luft auf natürliche Weise regulieren, d.h. dass bestimmte Pflanzen CO2 und Schadstoffe wie Formaldehyd, Benzol und Trichlorethan effektiv herausfiltern und in Sauerstoff umwandeln.

Grünlilie oder Birkenfeige (Benjamini)

können schädliche Substanzen  über pflanzeneigene Enzyme wandeln und so z.B. Schadstoffe des Tabakqualmes eliminieren. Aber auch Schadstoffe, die Wandfarben, Möbel oder elektronischen Geräte abgeben, können von Pflanzen  absorbiert werden.

IMG_3831

Foto: Blatt und Frucht der Birkenfeige (Benjamini)

Schlafzimmerpflanzen

Viele Berater raten von Grünpflanzen im Schlafzimmer ab, da sie angeblich zu viel Sauerstoff verbrauchen und Stickstoff ausscheiden. Das ist nachweislich nur eine „halbe Wahrheit“, denn in der Nacht ist die Sauerstoffaufnahme einer Grünpflanze so gering, sodass der Sauerstoffgehalt im Raum durch 1-2 Pflanzen, (je nach Größe von Raum und Pflanze) nicht beeinbeeinträchtigt werden kann. Im Gegenteil, mit den richtigen Pflanzen vitalisieren Sie Ihren Schlafbereich und können optimal regenerieren.

Die Top 5 – Pflanzen im Schlafzimmer

  • Birkenfeigen
  • Ochrideen
  • Aloe Vera
  • RussischerWein
  • Efeu